DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft
  English Site Suche:  
  107. DOG-Kongress Home

DOG-Kongressinformation

DOG-Kongress Bildergalerie

Grußworte
Organisation, Termine
Ablauf des Kongresses
Preise und Forschungsförderungen

Höhepunkte

Wissenschaftliches Programm
Feierliche Eröffnung
Schwerpunkte
Wissenschaftliches Programm
- Do, 24.09.09
- Fr, 25.09.09
- Sa, 26.09.09
- So, 27.09.09
- Posterausstellung
Symposien
Kurse
Firmenveranstaltungen
Satellitenprogramm

Hinweise, Informationen
Rahmenprogramm
Sponsoren, Industrie

Presseservice

Programm downloaden / drucken [PDF, 11 MB]

Vorprogramm downloaden / drucken [PDF, 3 MB]

DOG-Homepage
 
7:00 8:00 9:00 10:00 11:00 12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00
   
Freitag, 25. September 2009
10:30 - 12:00
Roundtable: Ausbildung, Training, Qualitätssicherung: Simulatoren in der Ophthalmologie

Dozenten
Koch F. (Frankfurt/Main)
Krüger H. (Frankfurt/Main)
Lemmen K.-D. (Düsseldorf)
Schill M. (Mannheim)
Wagner C. (Mannheim)

Veranstaltungsort: Mehrzweckfläche 2

 

Im anglo-amerikanischen Raum ist momentan der Wille zu beobachten, die ophthalmologische Ausbildung national zu standardisieren. Dem liegt u.a. der Wunsch nach Qualitätssicherung in der Ausbildung zu Grunde. Die qualitätssichernde Wirkung von medizinischen Simulatoren liegt begründet in der kontrollierbaren Ausgangssituation - sozusagen dem wohldefinierten Patienten - und der objektiven Messung von Performanceparametern. Diese beiden Kriterien erzeugen Vergleichbarkeit von Leistung und Messbarkeit von individuellem Fortschritt.
Das amerikanische ACGME (Accreditation Council for Graduate Medical Education) nennt in seinen aktuellen Richtlinien als Zulassungsvoraussetzung für ophthalmochirurgische Ausbildungsprogramme das Vorhandensein einer "surgical skills development facility". Simulatoren werden dabei explizit genannt. Es stellt sich entsprechend heute nicht mehr die Frage ob Simulatoren in der ophthalmologischen Ausbildung eingesetzt werden sollen, sondern vielmehr wie sie am besten einzusetzten sind.

Der Roundtable bringt Ausbildende, Lernende und Entwickler von Simulatoren zusammen, um unter anderem die folgenden Fragen zu diskutieren:
Was können medizinische Trainings-Simulatoren heute leisten?
Wie funktioniert die ophthalmochirurgische Ausbildung in Deutschland?
Welche Rolle können/sollten Simulatoren zukünftig in der ophthalmologischen Ausbildung spielen? 

 

 
Zurück    
Seitenanfang